Hereinspaziert

Mit der aus dem Jahr 2017 stammenden französisch-belgischen Komödie, mit dem Originaltitel À bras ouverts (auf Deutsch: Mit offenen Armen), ist dem Regisseur Philippe de Chauveron eine unterhaltsame Komödie allerersten Ranges gelungen. Nicht zur Freude aller, denn Kritiker stoßen sich daran, dass durch die äußerliche Darstellung von Babik Vorurteile gegen Roma verstärkt werden und diese durch deren Benehmen als nicht integrierbar dargestellt werden.

In den Hauptrollen verkörpert Christian Clavier den linken Professor Jean-Étienne Fougerole und Elsa Zylberstein seine Ehefrau Daphné Fougerole.

Handlung

In seinem jüngst erschienenen Buch mit dem Titel Hereinspaziert setzt sich der liberal denkende Professor Jean-Étienne Fougerole stark für die Aufnahme von Flüchtlingen ein. In einer Fernsehdiskussion mit einem konservativen Gesprächspartner gibt er überraschend die Zusage, obdachlose Roma in seiner Villa aufzunehmen.

Schon kurze Zeit später bittet der Roma Babik ihn, sich und seine Familie bei sich aufzunehmen, um den desolaten Verhältnissen in seiner bisherige Behausung zu entkommen. Sehr zum Unmut seiner Frau lässt Fougerole die Roma-Familie gewähren und lässt sie mit ihrem Wohnwagen auf das Grundstück der Villa.

Während die Roma-Familie mit ihrem Haustier, einem freilaufenden Schwein, zunehmend Gefallen an der Situation findet, verzweifelt die Familie Fougerole mehr und mehr an den Sitten und Gebräuchen der Gastfamilie. Vor allem, als die Toilette im Wohnwagen ihren Geist aufgibt und die Roma-Familie die Toilette im Haus mitbenutzt, wird die Ehe der Gastgeber einer harten Prüfung unterzogen.

Mit der Zeit entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den so unterschiedlichen Familien. Lionel, Fougeroles Sohn, verliebt sich in Babiks Tochter. Babik verbietet zwar vorehelichen Geschlechtsverkehr, was die beiden Verliebten aber nicht kümmert. Fougerole ist mit der Verbindung einverstanden, Babik aber ist zunächst verärgert, ehe er die Verbindung doch akzeptiert. Es kommt, wie es kommen muss, die beiden Kinder heiraten in Rumänien und die Eltern Lionels nehmen an dem rauschenden Fest mit viel Freude teil.